Totoro zum Essen – Shirohige Cream Puff Factory | TOKYO

Für Fans von den Filmen vom Studio Ghibli ist das Ghili Museum in Mitaka, Tokyo, ein Muss. Doch gar nicht so weit davon entfernt gibt es noch einen anderen Ort, den vor allem Liebhaber von Mein Nachbar Totoro nicht verpassen sollten: Shirohige’s Cream Puff Factory! Ich war dort und habe die süßen Windbeutel probiert.

Totoro Shirohige Cream Puff Factory

Die Shirohige’s Cream Puff Factory (白髭のシュークリーム工房) wurde im April 2007 eröffnet und wird von Miyazaki’s Schwägerin betrieben. Auch aufgrund dessen findet man in der Bäckerei originale Zeichnungen von Hayao Miyazaki. Aber auch so gibt es überall viele niedliche Details zum Thema Totoro zu sehen. Sie befindet sich in Setagaya in der Nähe der Setagaya-Daita Station in einem ruhigen Wohngebiet. Ich bin allerdings von Shimokitazawa aus dort hingelaufen, was etwa 10 Minuten dauert und auch eine gute Alternative ist.

Aber kommen wir zum Hauptthema: die Totoro-Windbeutel!

Die Windbeutel im Totoro-Design sind wirklich total niedlich. Sie sind recht groß und wirken von außen sehr stabil. Sie sind sehr knusprig und mit verschiedenen Cremes gefüllt. Um unterscheiden zu können, welcher Totoro wie gefüllt ist, haben sie verschiedene Accessoires wie Hüte, Blätter oder Blüten.

Insgesamt gibt es acht verschiedene Füllung, allerdings gibt es je nach Jahreszeit immer nur vier verschiedene. Hier ist eine Übersicht darüber inklusive den Preisen:

Pudding & Creme das ganze Jahr ¥ 400
Schoko Creme das ganze Jahr ¥ 400
Strawberry Creme Januar ~ Juni ¥ 440
Pfirsich Creme Juli ~ September ¥ 440
Kastanien Creme Oktober ~ Dezember ¥ 440
Karamell Bananen Creme Januar ~ April ¥ 440
Matcha Creme Mai ~ August ¥ 440
Himbeere & Cream Cheese September ~ Dezember ¥ 440

Eine Übersicht findet ihr natürlich auch auf Japanisch auf der offiziellen Webseite sowie als kleinen Flyer, wenn ihr vor Ort einkauft.

Wenn ihr plant euch ein paar der Totoro-Windbeutel zu kaufen, empfehle ich euch entweder gleich früh dort zu sein oder vorab eine telefonische Reservierung zu machen. Denn die Windbeutel sind sehr beliebt und vor allem am Wochenende meist schon am frühen Nachmittag ausverkauft. Ich war am Samstagabend um 17 Uhr dort und es gab, wie ich erwartet hatte, keine Windbeutel mehr. Wir hatten aber eine Reservierung am Morgen gemacht, die auch schon bereit stand.

In der Bäckerei gibt es auch noch Plätzchen zu kaufen, die ebenfalls im Totoro-Design gehalten sind. Die kleinen Totoros gibt es in Geschenkboxen für ¥ 500, ¥ 1200 oder ¥ 2800. Plätzchen im Wald-Design kosten zwischen ¥ 140 und ¥ 220.

In der oberen Etage gibt es ein kleines Cafés. Dort kam man neben den Totoro-Windbeuteln auch andere Speisen essen, allerdings ist der Raum recht klein und es kann zu längeren Wartezeiten kommen. Es ist daher auch hier empfohlen vorab eine Reservierung zu machen.

Wenn ihr also Fan von Totoro und Ghibli allgemein seid, schaut mal in der Shirohige’s Cream Puff Factory vorbei.

 


❀ I N F O ❀

Besucht: 3. März 2018
Preise: Je nach Verzehr.
Öffnungszeiten: 10:30 Uhr bis 19:00 Uhr 
Geschlossen: Dienstags (der Folgetag, wenn Dienstag ein Feiertag ist)
Adresse: 東京都世田谷区代田5−3−1
Tokyo, Setagaya-ku, Daita 5-3-1
Lage: Vom Bahnhof Setagaya-Daita etwa 3 Minuten zu Fuß.
Vom Bahnhof Shimokitazawa etwa 10 Minuten zu Fuß.
Webseite: Shiro Hige

 

Eiscreme-Turm im Daily Chico (Nakano Broadway) | TOKYO

Schon vor einigen Jahren erhielt der Eis-Laden Daily Chico (デイリーチコ) vor allem in den sozialen Netzwerken sehr viel Aufmerksamkeit. Ich habe es mir auch nicht nehmen lassen und den Laden bereits im Dezember 2015 besucht. Heute möchte ich ihn euch endlich kurz vorstellen.

Daily Chico Nakano Broadway

Es ist riesig, es ist bunt – es sind acht verschiedene Eiscreme-Sorten auf einmal! Von oben nach unten handelt es sich hierbei um Erdbeere, Kaffee, Vanille, Schokolade, Traube, Karamell, Matcha und Ramune. Alle sind sehr lecker, aber ehrlich, da muss man wirklich ganz schön Hunger auf Eis haben. Ich habe mir mein Eis mit meinem Mann geteilt. Nur musste man sich beim Essen auch beeilen, denn Eis schmilzt, und dass auch im Winter, denn das Daily Chico befindet sich in der unteren Etage des Nakano Broadways. Im oberen Bereich findet man zahlreiche Second Hand Läden mit Anime-Figuren, Manga und mehr, darunter ein Bereich mit Lebensmitteln und anderen Alltagsgeschäften, den man beim ganzen Shoppen auch nicht vergessen sollte.

Natürlich gibt es nicht nur das Monster-Eis im Shop. Ihr könnt alle Sorten einzeln als Softeis probieren oder in verschiedenen Größen zusammenstellen. Die Preise sind für Tokyoter Verhältnisse recht günstig, wie ihr auf dem Foto sehen könnt. Beachtet, dass die Preise inzwischen jeweils um 10 Yen gestiegen sind. So kostet zum Beispiel die kleine Variante in der Waffel 260 Yen, im Becher 280 Yen. Für das große Eis mit 8 Sorten in einer Waffel bezahlt ihr 490 Yen.

Beachtet, dass es dort keine Sitzplätze gibt. Ihr müsst euch also irgendwo eine Ecke im Gang suchen und das Eis dort essen. Habt zur Sicherheit auch ein paar Taschentücher dabei, falls von dem Eis doch was weg läuft.

Wie beliebt das Eis dort ist, sieht man auch an einigen Fotos, die dort ausgehängt sind. Zahlreiche Prominente waren bereits dort. Darunter auch die quirlige J-Pop-Künstlerin Kyary Pamyu Pamyu.

Wenn ihr also das nächste Mal im Nakano Broadway seid und Lust auf etwas Süßes habt, dann schaut mal vorbei. Es muss ja nicht die große Portion sein – auch ein kleines Eis für Zwischendurch ist den Besuch wert.


❀ I N F O ❀

Besucht: 27. Dezember 2015
Preise: Je nach Verzehr.
¥ 490 für das große Eis mit 8 Sorten
Öffnungszeiten: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr 
Geschlossen: keine Schließtage
Adresse: 東京都、中野区、5-52-15, 中野ブロードウェイ, B1 F
Tokyo, Nakano-ku, Nakano Broadway, B1 Floor
Lage: Vom JR-Bahnhof Nakano etwa 5 Minuten zu Fuß.
Webseite: Twitter | Facebook

 

Hello Kitty Café in Odaiba | TOKYO

Nachdem ich im Juli 2015 das Hello Kitty Café in Himeji besucht hatte, hatte ich mir schon länger vorgenommen auch dem Café in Tokyo einen Besuch abzustatten. Nach zwei Jahren hat es nun endlich geklappt. Hier erfahrt ihr also nun mehr zum Café de Miki with Hello Kitty in Odaiba.

Hello Kitty Café Odaiba

Das Café de Miki with Hello Kitty eröffnete bereits im November 2014 in einem der großen Shopping Center auf Odaiba. Im Diver City befindet sich das Café in der vierten Etage, etwas versteckt im hinteren Teil. Wenn man es aber einmal entdeckt hat, ist es kaum zu übersehen. Da Hello Kitty ja ursprünglich der Geschichte nach aus London stammt, ist auch das Café im britischen Stil eingerichtet. Es ist alles in rot, blau und weiß gehalten, im Gegensatz zu dem Café in Himeji, welches im typischen Hello Kitty Pink erstrahlt.

Die Dekoration im Café ist wirklich sehr niedlich. Bereits von außen sieht man Kitty-chan zwischen verschiedenen Sehenswürdigkeiten Londons, wie der Tower Bridge, dem Big Ben und dem London Eye. An den Wänden hängen verschiedene Poster und auch Girlanden mit der britischen Flagge kann man finden. An den meisten Tischen sitzt zudem auch ein Kitty-Plüschtier, welches den Gästen Gesellschaft leistet.

Speisekarte

Die Essenauswahl ist nicht all zu groß, hat aber für Süßigkeitenliebhaber einiges zu bieten. Hauptsächlich gibt es Pancakes in verschiedenen Ausführungen, teils süß aber auch herzhaft, aber auch French Toast, verschiedene Teatime Platten und Parfaits. Je nach Jahrszeit und Event gibt es eine zusätzliche Karte mit weiteren Angeboten. Alles kommt natürlich im Hello Kitty Design.

Die Preise liegen bei etwa 700 bis 1300 Yen pro Gericht. Eine Kombination als Drink Set ist möglich. Die Afternoon Tea Sets sind allerdings um einiges teurer und rangieren zwischen 1,850 bis 2,300 Yen. Steuern kommen noch hinzu.

Die Getränkeauswahl besteht aus warmen und kalten Tees, Kaffee, Kakao und Matcha Latte sowie verschiedene Säfte und Soda. Hier liegen die Preise zwischen 400 und 650 Yen pro Getränk.

Bei meinem Besuch hatte ich mich für einen Caramell Cafe Latte sowie das Apfel Mango Parfait vom Sommerspecial entschieden. Beides war sehr lecker und ich war danach pappsatt. Mit 2,000 Yen nichts für jeden Tag, aber als Highlight für Zwischendurch schon was.

Bevor ihr das Café verlasst, könnt ihr noch ein Erinnerungsfoto mit der riesigen Nerd-Kitty am Eingang schießen und euch die vielen Sachen im Souvenir-Shop anschauen. Auch zum Take-Out gibt es ein paar süße Sachen für euch.

Wenn ihr also in Odaiba seid und euch noch nicht entschieden habt, wo ihr essen wollt, schaut doch mal im Café de Miki with Hello Kitty vorbei. Meist ist dort nicht so viel los und man kommt ohne Warteschlange hinein.

 


  ❀ I N F O ❀

Besucht: 22. Juli 2017
Eintritt:  frei – Kosten je nach Verzehr
Öffnungszeiten: täglich 10:00 Uhr bis 21:00 Uhr
(Last Order: 20:00 Uhr)
Adresse: 東京都江東区青海1-1-10 ダイバーシティ東京プラザ4F
Tokyo, Edo-ku, Aomi 1-1-10, Diver City Tokyo Plaza, 4. Etage
Lage: Vom Bahnhof Teleport etwa 3 Minuten zu Fuß; vom Bahnhof Daiba etwa 5 Minuten zu Fuß
Webseite: Cafe de Miki Tokyo

Mehr zum Thema?

Hello Kitty Café in Himeji
ThemenCafés und Restaurants in Japan