Pokemon Café – Speisen mit Pikachu und mehr | TOKYO

Es ist nun bereits eine Weile her, dass das Pokemon Café in Tokyo am 14. März 2018 eröffnet hat. Und genau das ist ja auch das Besondere an diesem Café: es ist dauerhaft geöffnet und nicht nur für eine bestimmte Zeit, was in Japan vor allem bei Themencafés eine beliebte Maßnahme ist. Hier stelle ich euch das Café vor: von der Reservierung, über das Menü & Merchandise bis zum Weg dorthin. Viel Spaß beim Lesen!

Pokemon Cafe

Reservierung für das Pokemon Café

Um in das Café zu kommen, benötigt ihr eine Reservierung. Ich halte das sogar für sinnvoll, denn sonst könnte es passieren, dass vor allem an Wochenenden und zu besonderen Stoßzeiten lange Wartezeiten auf euch zu kommen. So wisst ihr, wann ihr dort zu sein habt und kommt auch gleich dran.

Die Reservierung ist kostenlos und ihr könnt sie über die offizielle Webseite machen. Inzwischen ist das Formular auch auf Englisch verfügbar. Beachtet allerdings, dass Reservierungen nur bis zu einem Monat vorher gemacht werden können. Zudem solltet ihr rechtzeitig buchen, denn vor allem bei Gruppen ab zwei Personen sind die Plätze recht schnell weg.

Ihr könnt euch bei der Reservierung auch ein paar Goods aussuchen, die ihr haben möchtet. Dazu gehören Pikachu Plüschanhänger und Clearfiles, die ihr nicht regulär im Shop kaufen könnt. Bezahlung erfolgt hier vorab per Kreditkarte und die Sachen stehen dann bei eurem Besuch auf eurem Platz bereit.

Am Eingang müsst ihr dann nur euren Namen nennen. Die Mitarbeitet haben eine Liste mit allen Reservierungen und weißen euch dann den entsprechenden Platz zu. Das Zeitfenster für euren Besuch ist auf 90 Minuten beschränkt, was aber durchweg ausreichend ist. 30 Minuten vor Ende müsst ihr eure letzte Bestellung aufgeben.

 

Das Essen im Pokemon Café

Die Auswahl an Gerichten und Getränken ist recht groß und man hat teilweise Probleme sich zu entscheiden, was man nehmen soll, denn alles sieht wirklich niedlich aus. Bei den Hauptgerichten findet ihr u.a. Burger, Curry, Doria und Carbonara – alle natürlich mit Pokemon gestaltet.

Da ich schon einmal gefragt wurde: für Vegetarier ist da nicht viel dabei, für Veganer noch weniger. Auch beim Thema Allergien sollte man sich an die Mitarbeiter vor Ort widmen.

Mir haben es vor allem die süßen Desserts angetan, denn diese sind wirklich alle sehr niedlich gestaltet. Hier könnt ihr u.a. wählen zwischen Pudding mit Früchten, Parfaits, Crêpés, Pancakes und mehr. Auch die Getränke sind alle recht süß. Hier könnt ihr beispielsweise Kuhmuh-Milch selbst mixen.

Vom 13. Juli bis 2. September 2018 gibt es ein besonderes Sommermenü mit zwei weiteren Hauptspeisen, zwei Desserts und einem Drink mit Eis.

Manche der Gerichte und Getränke gibt es mit besonderen Tellern oder Tassen, die ihr mit kaufen könnt. Gebt es bei der Bestellung mit an. Beim Bezahlen erhaltet ihr die Produkte dann an der Kasse.

An den meisten Tischen befinden sich Tablets zum Bestellen, die auch auf Englisch umgestellt werden können. Einige der Tische hatten bei meinem ersten Besuch allerdings keins und man musste wie in normalen Restaurants mit der Speisekarte seine Bestellung aufgeben. Diese hat viele Bilder und ist daher auch recht gut verständlich.

 

Goodies & Merchandise

Jeder Besucher erhält bei seinem Besuch ein Tischdeckchen aus Papier. Diese sind zufällig und enthalten eines der ersten 151 Pokemon. Ich hatte Glück und habe beim ersten Besuch gleich Pikachu erhalten, was von den Mitarbeitern sehr gefeiert wurde. Eine Freundin hatte bei einem weiteren Mewtu. Welches werdet ihr wohl erhalten?

Wenn man ein Getränk bestellt, gibt es zusätzlich einen Coaster als Geschenk. Diesen wählt aber nicht der Mitarbeiter random aus, sondern ihr bekommt auf einem Tablet verschiedene Pikachu Karten gezeigt, von denen ihr euch eine auswählen könnt. Damit wird entschieden, welchen Coaster ihr erhaltet.

Neben den oben genannten Artikeln, die ihr bei der Reservierung erwerben könnt, gibt es natürlich auch noch weiteres Merchandise zu kaufen. Dazu gehören Drinkbecher und Plüschies. Eine Übersicht findet ihr auf der Internetseite des Cafés. Wenn ihr das Cafe selbst nicht besucht, findet ihr auch ein paar dieser Artikel im Pokemon Center nebenan.

 

Besuch von Pikachu

Einmal während eures Besuches kommt Pikachu vorbei und bleibt auch für eine recht lange Zeit. Es kommt zu den verschiedenen Bereichen im Cafe, so das jeder die Möglichkeit hat ein Foto davon zu machen. Teilweise darf man das Pikachu auch anfassen und es streicheln, man wird aber gebeten an seinem Tisch zu bleiben.

Achtet dabei auf den Schwanz des Pikachu – dieser verrät euch, ob es ein männliches oder weibliches Pokemon ist.

 

Wie kommt ihr zum Pokemon Café?

Die letzte Frage, die sich jetzt noch stellt, ist wie ihr zum Café kommt. Es befindet sich zusammen mit dem Pokemon Center Tokyo DX im Ostgebäude des Nihonbashi Takashimaya in der 5. Etage. Am Ostgebäude gibt es einen direkten Eingang, der zum Fahrstuhl führt. Ihr könnt aber natürlich auch durch den Haupteingang des Takashimaya und dann den Übergang zum Ostgebäude benutzen.

Vom Yaesu Exit (八重洲出口) der JR Tokyo Station benötigt ihr etwa 10 Minuten zu Fuß zum Takashimaya – ihr müsst eigentlich nur gerade aus laufen. Alternativ könnt ihr auch den Bahnhof Nihonbashi nutzen.

Pokemon Cafe

 

Das war soweit alles zum dauerhaften Pokemon Café in Tokyo. Ich habe es bisher zwei Mal besucht und kann es für Fans wirklich nur empfehlen. Nur das entsprechende Kleingeld solltet ihr dabei haben, denn wie üblich für Themencafés sind die Preise nicht gerade günstig. Das Erlebnis macht es aber wieder weg. Und nun viel Spaß bei eurem eigenen Besuch!

Wenn ihr euch meinen ersten Besuch im Pokemon Café einmal in bewegten Bildern anschauen wollt, könnt ihr gern einen Blick in meine Video auf YouTube werfen ♥

Pokemon Cafe

 


❀ I N F O ❀

Besucht: 9. April 2018, 15. Juli 2018
Preise: Je nach Verzehr
Öffnungszeiten: 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
nur mit Reservierung
Adresse: 東京都中央区日本橋 2-11-2 日本橋髙島屋S.C.東館 5階
Tokyo, Chuo-ku, Nihonbashi 2-11-2
Nihonbashi Takashimaya, Ostgebäude, 5. Etage
Lage: Vom JR-Bahnhof  Tokyo etwa 10 Minuten zu Fuß.
Vom Bahnhof Nihonbashi etwa 4 Minuten zu Fuß.
Webseite: Pokemon Café

Mehr zum Thema?

→ ThemenCafés und Restaurants in Japan
Unterwegs in Tokyo | Unterwegs in der Kanto-Region

 

 

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.