Yokohama Trick Art Cruise

Das Trick Art Museum ist inzwischen an vielen Orten in Japan vertreten. Seit dem 13. September 2016 gibt es dieses nun auch in Yokohama. Und da Yokohama eine Hafenstadt ist, hat es sich auch auf dieses Thema spezialisiert. Kommt also mit auf die Yokohama Trick Art Cruise!

Yokohama Trick Art Cruise

Gleich zu Beginn wird euch eine optische Täuschung mit Schiffen gezeigt, die euch auf das Thema einstimmt. Im Museum findet ihr mehrere solcher Bilder mit optischen Täuschungen und anderen unwirklichen Wahrnehmungen. Was passiert, wenn ihr in eine sich drehende Spirale und danach auf ein Korallenbild schaut? Was tritt zum Vorschein, wenn ihr das Licht in der Lampe zum Erlöschen bringt? Und schafft ihr es das Gold aus der Schatztruhe zu berühren? Viele dieser Dinge sind wirklich beeindruckend.

Yokohama Trick Art CruiseHighlight sind allerdings die 2D-Bilder, die einen 3D-Eindruck machen und mit denen man sich fotografieren kann. Die Yokohama Trick Art Cruise teilt sich hierfür in vier Bereiche:

  • Departure Zone
  • A Voyage of Exploration Zone
  • Strange Ship Zone
  • Treasure Hunt Zone

Im ersten Bereich könnt ihr euch auf einem imaginären Sofa mit Robben fotografieren lassen oder am Schiffsanker hängend mit Delfinen. Im nächsten Bereich geht es in den Dschungel. Verfolgt vom Dinosaurier oder gegrillt vom Affen. Im Kanu könnt ihr euch den Abhang hinunter stürzen oder einen Totempfahl halten. Die Strange Ship Zone bietet einen kleinen Raum, der optisch mit den Größenverhältnissen spielt. Auch eine Meerjungfrau ist mit an Bord. Zum Abschluss könnt ihr einem Piratenskelett den Schatz klauen und mit Robben tauchen gehen. Auch ein kleiner Souvenirshop befindet sich am Ausgang.

Das Trick Art Museum in Yokohama ist noch recht unbekannt. Als wir an einem Samstagnachmittag da waren, hatte ich eigentlich einiges an Menschen erwartet, aber das Gegenteil war der Fall. Es waren kaum Leute dort und wir konnten in Ruhe Fotos machen.

Es empfiehlt sich natürlich mindestens zu Zweit in ein Trick Art Museum zu gehen, damit einer Fotografieren und der andere Posen kann. Wenn nicht allzu viel los ist, kann aber auch einer der Mitarbeiter ein paar Fotos machen. Diese sind einem auch manchmal beim Finden der richtigen Pose oder des passenden Winkel zum Fotografieren behilflich. Weiterhin gibt es zu allen Bildern auch eine Erklärung auf Englisch, Japanisch und Chinesisch.

Ein Besuch im Trick Art Museum macht auf jeden Fall viel Spaß und man kann einige tolle Fotos mit nach Hause nehmen. Zudem besticht die Yokohama Trick Art Cruise mit ihrer Lage in der 4. Etage des Yokohama Landmark Plaza – auf einer Ebene mit Pokemon Center, JUMP Shop und Ghibli Store. Eine gute Abwechslung vom Shoppen.

 


❀ I N F O ❀
Besucht: 11. März 2017
Preise: ¥ 700 für Erwachsene
¥ 500 für Kinder (bis Mittelschule)
Kinder unter 3 Jahren kostenlos
Öffnungszeiten: 11:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Letzter Einlass 19:30 Uhr 
Geschlossen: keine Schließtage
Adresse: 神奈川県横浜市西区みなとみらい2-2-1 横浜ランドマークプラザ4F
Kanagawa-ken, Yokohama-shi, Nishi-ku, Minatomirai  2-2-1 Yokohama Landmark Plaza, 4. Etage
Lage: Vom JR-Bahnhof Sakuragicho etwa 5 Minuten zu Fuß.
Vom Bahnhof Minatomirai etwa 3 Minuten zu Fuß.
Webseite: Offical Website

 

2 Gedanken zu „Yokohama Trick Art Cruise

  1. Das sieht super cool aus! Ich war noch nie in so einem Museum, aber jetzt möchte ich auch unbedingt mal ein Trick Art Museum besuchen. 😀 Wie lange habt ihr euch dort ungefähr aufgehalten?

    1. Es macht auf jeden Fall Spaß! Wir waren etwa eine halbe Stunde drinnen. Allerdings hat mein Mann nur mich fotografiert und wir haben nur 1-2 Bilder von ihm gemacht. Wenn man sich gegenseitig fotografiert braucht man noch etwas länger ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.